Problematik

In der Schweiz werden jährlich knapp 700 Mio. Eier produziert. Legehühner können 12 bis 18 Monate lang optimal genutzt werden.

Die Nachfrage nach Süppenhühnern ist rückläufig und eine sinnvolle Verwertung der Tiere für viele Produzenten unrentabel. Viele Hühner landeten deswegen in der Verbrennung oder in der Biogas-Anlage. Diese, ethisch und ökologisch unsinnige "Verwertung" der Tiere hat die G. Bianchi AG und die Geflügel Gourmet AG dazu bewogen, nach anderen Möglichkeiten zu suchen. Auch die Eierproduzenten haben ihre ethische Verpflichtung ernst genommen den GalloCircle gegründet; eine Organisation mit dem Ziel, die einheimischen Suppenhühner zu fördern.

GalloCircle disponiert die anfallenden Suppenhennen und organisiert die Zuteilung an verschiedene Schlacht- höfe. Für eine sinnvolle Verarbeitung ist der Eierproduzent sogar bereit, einen gewissen Betrag pro Henne zu leisten.
In Zusammenarbeuit mit Ihren Produktions-Partnern haben die G. Bianchi AG und die Geflügel Gourmet AG neue Produkte, wie Nuggets, Cordon Bleu, Curry Balls, Hamburger oder Hackbraten entwickelt.

Dank dem Beitrag Aller und dem sich ergebenden Mehrwert der verarbeiteten Produkte wird die sinnvolle und verantwortungsvolle Verwertung der Althennen wieder möglich.